Aktuelles...
Bekämpfung der bösartigen Faulbrut bei Biene
Allgemein
Montag, den 19. Mai 2014 um 17:00 Uhr

Nach der amtlichen Feststellung der Bösartigen Faulbrut (Amerikanischen Faulbrut) auf Bienenständen in

6292 Finkenberg, Ortsteil Stein

6290 Mayrhofen, Dornaustraße (in der Nähe der Gärtnerei Kröll)

6290 Mayrhofen, Burgstall 344

6283 Hippach/Brandach, Laimach

6292 Finkenberg, Glocke

6292 Finkenberg, Dorf 169

6292 Finkenberg, Persal 324

6292 Finkenberg, Tuxerklamm

6283 Schwendau/Steindl

6283 Schwendau/Kleinschwendberg 272

6283 Schwendau/Kleinschwendberg 270b

6283 Schwendau/Mühlbach 287

6283 Schwendau/Stockach 237a

6284 Ramsau/Talstraße 150

Finkenberg/Tuxerklamm

Finkenberg/Dornau

Mayrhofen/Schweinberg

wird gemäß den §§ 3a und 4 des Bienenseuchengesetzes, BGBl. Nr. 290/1988 idgF BGBl. Nr. 98/2001, um diese Standorte eine Sperrzone mit einem Radius von 3 km festgelegt. Die Ausdehnung der Sperrzone ist aus der beigeschlossenen Karte zu entnehmen.

Verordnung Faulbrut Kainzner - Karte Sperrzone bienen

Verordnung Faulbrut Gruber Michael Karte Sperrzone

Verordnung Faulbrut Gruber Hubert - Karte Sperrzone

Verordnung Faulbrut Wechselberger - Karte Sperrzone

Verordnung Faulbrut Sporer - Karte Sperrzone

Verordnung Faulbrut Geisler - Karte Sperrzone

Verordnung Faulbrut Troppmair - Karte Sperrzone

Verordnung Faulbrut Sporer Johann - Karte Sperrzone

Verordnung und Karte Sporer Franz

Verordnung und Karte Würtenberger Alexander

Verordnung und Karte Spitaler Johann

Verordnung und Karte Wechselberger Peter

Verordnung und Karte Rössler Alois

Verordnung und Karte Weisiele Christian

Verordnung Faulbrut Platzgummer Christian - Karte Sperrzone

Verordnung Faulbrut Eberharter Franz - Karte Sperrzone

 

 
Verordnung über den Leinenzwang sowie die Verpflichtung zur Aufnahme von Hundekot
Allgemein
Mittwoch, den 23. April 2014 um 14:57 Uhr

 

Verordnung Leinenzwang

 

leinen3

 

 

 

 

 
Ehrung von Sportlern und Schnapsbrennern
Allgemein
Donnerstag, den 17. April 2014 um 15:08 Uhr

Ehrung Sportler & Schnapsbrenner



Am Freitag, 11. April 2014 fand beim Musikpavillon in Hippach die Ehrung für unsere

herausragenden Sportler und ausgezeichneten Edelbrenner statt.

sportler

(Foto vl. Bgm. Steiner Fritz, Aschenwald Hansjörg, Bair Philomena, Bgm. Hauser Franz, Schneeberger Rosina, Bgm. Hundsbichler Gerhard)


Rosina Schneeberger - Österreichische Meisterin im Super G

Philomena Bair - Olympiateilnehmerin im Slopestyle

Philipp Aschenwald - Sieger Austria Cup Junioren Skisprunglauf

 

schnapsbrenner

(Foto vl. Bgm. Steiner Fritz, Fankhauser Martin, Fankhauser Kathrin, Bgm. Hauser Franz, Spitaler Markus, Bgm. Hundsbichler Gerhard)

Martin Fankhauser - World Spirit Award, Landessieger 2013 Edelbrände

Kathrin Fankhauser - Landesiegerin 2013 Liköre

Markus Spitaler - Edelbrandmeisterschaft Destillata



Nationalrat Hermann Gahr beehrte die Veranstaltung von seiten des Landes Tirol mit

seiner Anwesenheit. Zahlreiche Gemeinderäte von Hippach, Ramsau und Schwendau

sowie TVB-Obm.Stv. Christian Rauch nahmen teil.


Dazu versammelten sich die Schützenkompanie, Musikkapelle, Wintersportverein und

viele Schaulustige.


Bgm. Gerhard Hundsbichler begrüßte die Anwesenden und hielt die Laudatio.

Im Anschluss wurden die Ehrengeschenke durch die anwesenden Bürgermeister

überreicht. Die Schützenkompanie absolvierte exakte Salven, die Musikkapelle

unterhielt mit mitreißender Marschmusik.


Die Gemeinde Schwendau gratuliert an dieser Stelle nochmals recht herzlich und

wünscht weiterhin viel Erfolg!

 

Weiter Fotos finden Sie unter der Fotogalerie!

 
Gastroskimeisterschaft 2014
Allgemein
Dienstag, den 15. April 2014 um 07:18 Uhr

 

Gastroskimeisterschaft


Bei traumhaften Wetter und großartiger Beteiligung organisierte der Almhof Roswitha am 31. März die Gastroskimeisterschaft 2014 von Hippach, Schwendau und Ramsau.

Den Mannschaftstitel sicherten sich die Schnapsbrenner von Hippach (Sebastian und Hannes Dengg, Markus Spitaler und Martin Fankhauser) vor den Teams Almhof Roswitha und Hiata Madl und sind somit für die Ausführung des Gastroskirennens 2015 verantwortlich. Gastromeister wurden Sarah Rauch vom Ferienhotel Neuwirt und Martin Rahm von Schiestls Sunnalm.

Herzliches Vergelt‘s Gott an die Mayrhofner Bergbahnen, Bgm. Gerhard Hundsbichler, TVB-Obmann Andreas Hundsbichler, dem WSV Hippach und der Skischule Horberg - Andreas Schiestl. Die Fam. Schneeberger bedankt sich als Veranstalter bei allen Beteiligten. Ergebnisliste unter www.wsv-hippach.at.

gastroskimeisterschaft

Die schnellste Mannschaft (die Schnapsbrenner)

 
Europawahl 2014
Allgemein
Mittwoch, den 26. März 2014 um 13:41 Uhr

 

europawahl

 

zur Information über die Europawahl 2014

 
Tiroler Fahrradwettbewerb 2014
Allgemein
Dienstag, den 25. März 2014 um 08:43 Uhr

 

Tiroler Fahrradwettbewerb 2014fahrradwettbewerb_2014_large

Volle Fahrt voraus - mitmachen und gewinnen!


Mit 21. März startet der 4. Tiroler Fahrradwettbewerb.

 

Land Tirol und Klimabündnis Tirol läuten gemeinsam die Radsaison ein und rufen alle BürgerInnen zur aktiven Teilnahme auf. Gemeinden, Betriebe, Vereine und Schulen engagieren sich als Wettbewerbsveranstalter für den Klimaschutz.

Radfahren ist schnell, gesund, kostengünstig und klimafreundlich. Warum nicht gleich seinen Drahtesel aktivieren und beim Tiroler Fahrradwettbewerb noch zusätzlich tolle Preise gewinnen. Wer sich als TeilnehmerIn registriert und vom 21. März bis 8. September mindestens 100 km mit dem Fahrrad zurücklegt, ist bei der Verlosung mit dabei.


Anmelden und losradeln

Mitradeln leicht gemacht: Wer beim Wettbewerb mitmachen will, kann sich unter www.tirolmobil.at, direkt beim Veranstalter oder bei Klimabündnis Tirol registrieren. Als Veranstalter beteiligen sich Gemeinden, Betriebe, Vereine und Schulen. Eine Veranstalterübersicht ist unter www.tirolmobil.at abrufbar. Schulen können im Rahmen der „BIKEline“, einem speziellen Angebot für Schulen, am Wettbewerb teilnehmen.

Kilometer zählen

Die gefahrenen Kilometer können entweder direkt unter www.tirolmobil.at eingetragen oder in einem Fahrtenbuch aufgezeichnet werden. Die TeilnehmerInnen können selbst entscheiden, ob sie die Kilometer täglich, wöchentlich oder erst am Ende des Wettbewerbs eintragen.

Preisverlosung nach Zufallsprinzip

Nach Ende des Wettbewerbs, spätestens bis zum 14. September, muss der Kilometerstand bekannt gegeben werden – idealerweise gleich im Internet oder aber auch direkt beim Veranstalter. Die Preise werden in der Europäischen Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September nach dem Zufallsprinzip verlost.

„Tirol auf D’Rad“

Der Fahrradwettbewerb ist eine Initiative im Rahmen des Tiroler Mobilitätsprogramms „Tirol mobil“ und Teil des Schwerpunkts „Tirol auf D’Rad“ zur Förderung des klimafreundlichen Radverkehrs. Alles Wissenswerte zum Wettbewerb ist unter www.tirolmobil.at abrufbar. Die praktische Fahrradwettbewerb-App für iPhones und Android-Smartphones ist im Apple App Store und im Android Market kostenlos erhältlich.

Informationen und Auskunft: Klimabündnis Tirol, Anichstraße 34, 6020 Innsbruck, Tel.: 0512/583558-0, Fax-DW: 20, E-Mail: tirol@klimabuendnis.at

 

Fahrradwettbewerb-App

Die App für iPhones und Android-Smartphones ist im Apple App Store und im Android Market kostenlos erhältlich!

 

qr_20code_fahrradwettbewerb_large

 

 

Fahrtenbuch_Excel.xls 378,50 KB

Fahrtenbuch.pdf 385,28 KB

 

 

 

 

Fotorecht: ©iStock.com/monkeybusinessimages

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 13

kf_banner_hp_schwendau_2011

galerie

zeitenblicke

Von Dorf zu Dorf

Link zur Heimatstimme

schwendau_energiegemeinde_logo

Mehr über Schwendau mobil...

kamin

ortsplan_neu

Kontakt

Gemeindeamt Schwendau
Johann-Sponring-Straße 80
6283 Schwendau
Tel: 05282/22600
Fax: 05282/22600 20
E-Mail: gemeinde@hippach-schwendau.at