Aktuelles...
Tiroler Fahrradwettbewerb 2015 - Ganz Tirol radelt!
Allgemein
Mittwoch, den 18. März 2015 um 11:55 Uhr
logo_fahrradwettbewerb
Ganz Tirol radelt!
Tiroler Fahrradwettbewerb 2015: Mitmachen und gewinnen!

 

Am 20. März ist es wieder soweit: Auf die Plätze, fertig, los! Unter dem Motto „Ganz Tirol radelt“ startet der Tiroler Fahrradwettbewerb von Land Tirol und Klimabündnis Tirol in die nächste Runde. Jeder geradelte Kilometer leistet einen Beitrag zum Klimaschutz!

Mit dem Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen - auch heuer warten tolle Preise auf die TeilnehmerInnen des Tiroler Fahrradwettbewerbs! Alle Tirolerinnen und Tiroler sind aufgerufen, sich in der Zeit vom 20. März bis 7. September zum Wettbewerb anzumelden und Tirol in den Fahrrad-Hotspot Österreichs zu verwandeln.

Egal ob jung oder alt, SpitzensportlerIn oder SonntagsradlerIn: Jede/r kann gewinnen! Gefragt sind nicht Tempo und Höchstleistungen, sondern der Spaß am Radeln. Radeln ist nämlich schnell, kostengünstig und gesund. Wer sich im Wettbewerbszeitraum registriert und mindestens 100 km mit dem Fahrrad zurücklegt, ist bei der landesweiten Preisverlosung am Ende mit dabei. Es warten attraktive Preise!

Gemeinden, Betriebe, Vereine und Bildungseinrichtungen engagieren sich als Wettbewerbsveranstalter und machen sich stark für ein gutes Klima.

Anmelden und losradeln
Mitradeln leicht gemacht: Wer beim Wettbewerb mitmachen will, kann sich unter www.tirolmobil.at, direkt beim Veranstalter oder bei Klimabündnis Tirol registrieren. Als Veranstalter beteiligen sich Gemeinden, Betriebe, Vereine und Bildungseinrichtungen. Eine Veranstalterübersicht ist unter www.tirolmobil.at abrufbar. Schulen können zudem auch im Rahmen der „BIKEline“, einem speziellen Angebot für Schulen, am Wettbewerb teilnehmen.

Kilometer zählen
Die gefahrenen Kilometer können entweder direkt unter www.tirolmobil.at eingetragen oder in einem Fahrtenbuch aufgezeichnet werden. Die TeilnehmerInnen können selbst entscheiden, ob sie die Kilometer täglich, wöchentlich oder erst am Ende des Wettbewerbs eintragen.

Finale: Die Preisverlosung
Nach Ende des Wettbewerbs, spätestens bis zum 13. September, muss der Kilometerstand bekannt gegeben werden – idealerweise gleich im Internet oder aber auch direkt beim Veranstalter. Die Preise werden in der Europäischen Mobilitätswoche (16. bis 22. Sept.) bzw. am Autofreien Tag (22. Sept.) nach dem Zufallsprinzip verlost.

„Tirol auf D’Rad“
Der Fahrradwettbewerb ist eine Initiative von Land Tirol und Klimabündnis Tirol im Rahmen des Tiroler Mobilitätsprogramms „Tirol mobil“ und Teil des Schwerpunkts „Tirol auf D’Rad“ zur Förderung des klimafreundlichen Radverkehrs. Alles Wissenswerte zum Wettbewerb ist unter www.tirolmobil.at abrufbar. Die praktische Fahrradwettbewerb-App für iPhones und Android-Smartphones ist im Apple App Store und im Android Market kostenlos erhältlich.

Informationen und Auskunft: Klimabündnis Tirol, Anichstraße 34, 6020 Innsbruck,
Tel.: 0512/583558-0, Fax-DW: 20, E-Mail: tirol@klimabuendnis.at
 
Info zur Vermeidung von Fensterstürtzen bei Kleinkindern
Allgemein
Mittwoch, den 18. März 2015 um 11:34 Uhr

Das Kuratorium für Verkehrssichertheit (KFV) setzt sich seit Jahrzehnten für die

Unfallverhütung im Heim- und Freizeitbereich ein. Die Vermeidung von

schweren Kinderunfällen ist hier ein besonderes Anliegen.

 

Fensterstürze zählen - wie vor Kurzem der traurige Unfalltod eines Kindes

 einmal mehr zeigt - zu den schwersten Unfällen bei Kleinkindern. Gerade im

 März und im April ist das Risiko für Fensterstürze aufgrund der schöner

werdenden Jahreszeit besonders hoch. Kinder zwischen zwei und sechs

 Jahren sind besonders gefährdet.

 

 

WICHTIGE Information des KFV

 
ÖFFNUNGSZEITEN Bibliothek Hippach
Allgemein
Dienstag, den 11. November 2014 um 16:21 Uhr
logo_bibliothek_adresse



oeffnungszeit



 
Bekämpfung der Amerikanischen Faulbrut - Aufhebung der Sperre
Allgemein
Montag, den 01. September 2014 um 12:59 Uhr


Gemäß § 9 Abs. 2 des Bienenseuchengesetzes, BGBl. Nr. 290/1988, wird die Sperre des Bienenbestendes in

Finkenberg/Persal 234- Geisler Andreas

Mayrhofen/Schweinberg - Eberharter Franz

Mayrhofen/Schweinberg - Eberharter Robert

Finkenberg/Dornau - Platzgummer Christian

Finkenberg/Tuxerklamm - Weisiele Christian

Finkenberg/Glocke - Gruber Michael

Finkenberg/Dorf 169 - Sporer Christian

Finkenberg/Tuxerklamm - Troppmair Erwin

Burgstall 344, 6290 Schwendau - Wechselberger Klaus

6292 Finkenberg, Ortsteil Stein und 6290 Mayrhofen, Dornaustraße (in der Nähe Gärtnerei Kröll) - Kainzner Wolfgang

6292 Finkenberg, Dornau 365 - Wechselberger Josef

aufgehoben, die Seuche wird als erloschen erklärt.

 

 

 
Vergünstigte VVT Semester-Tickets ab Herbst 2014
Allgemein
Montag, den 18. August 2014 um 12:26 Uhr
Semester-Tickets im regionalen Nahverkehr werden ab sofort deutlich günstiger

vvt-semester-ticket-herbst2014


Die neuen VVT Semester-Tickets werden ab sofort im regionalen Nahverkehr deutlich günstiger. Zwischen € 100,70 und maximal € 180,- kostet das VVT Ticket künftig. Die neuen Tickets sind damit bis zu 72% günstiger als bisher. Vor allem lange Distanzen werden deutlich rabattiert. Vom Land Tirol werden bis zu 1,9 Millionen Euro für diese Verbesserung in die Hand genommen.

Preisbeispiele:vvt-semester-ticket-preisradar-herbst2014
Das neue Ticket wird besonders günstig für Studierende die über lange Distanzen pendeln. Bislang kostete das Semester-Ticket so z.B. für die Strecke Kufstein - Innsbruck € 541,90, das Ticket für die Fahrt zwischen Lienz und Innsbruck kostete € 646,-. Bis zu 72% sparen sich StudentInnen damit ab sofort auf dieser Distanz.
• Auf die Strecken Schwaz – Innsbruck oder Telfs – Innsbruck kostet das Ticket auch nur mehr €   180,- statt bislang € 312,-
• Für die Strecke Hall - Innsbruck wird das Ticket um 30% billiger und kostet statt € 182,70 ab sofort nur mehr € 127,90.

Alle Informationen für Studierende im VVT und IVB KundenCenter
Erhältlich ist das Ticket im VVT KundenCenter sowie im IVB Kundencenter. Genauen Infos zum neuen Ticket findet man auf www.vvt.at/semester-ticket

VVT Semester-Ticket:

Gültig ab 1. September 2014
Erhältlich ab Montag den 18. August 2014, für Studierende unter 27 Jahren
Voraussetzung: Inskriptionsbestätigung
VVT Tickets gelten für alle Bus-, Bahn- und Tramlinien im Regionalverkehr Tirol. Ein Ticket für  Innsbruck (Kernzone) kann um 127,50 Euro dazu gekauft werden.

Antragsformulare:
Anträge mit gültiger Inskriptionsbestätigung können im VVT (und IVB) KundenCenter abgegeben werden, oder per E-Mail an info@vvt.at oder geschickt werden.

 

Weiter Infos zum VVT Semester-Ticket

 
SchulPlus-Ticket
Allgemein
Montag, den 02. Juni 2014 um 13:58 Uhr

Für alle SchülerInnen und Lehrlinge:

Günstig in Tirol mobilvvt_schueler_lehrlinge_2

SchülerInnen und Lehrlinge können für nur 96,- Euro in ganz Tirol mobil sein. Das VVT SchulPlus- und LehrPlus-Ticket gilt auf den VVT Linien für alle SchülerInnen und Lehrlinge bis zum vollendeten 24. Lebensjahr. Alle öffentlichen Verkehrsmittel (Bus, Bahn, Tram) in Stadt und Land können damit genutzt werden.

Ein Ticket für Freizeit, Schule und Lehre.

Ob zur Schule, zur Lehrstätte, zur auswärtig stattfindenden Schulveranstaltung, zur Sportstätte, zum Musikunterricht oder einfach mal ins Kino – mit den Plus-Tickets wird alles kostengünstig und selbstständig erreichbar. Das ElternTaxi kann so getrost in der Garage bleiben. Das Plus-Ticket kann übrigens jederzeit unterjährig gekauft oder von einem bestehenden Schul-Ticket aufgewertet werden.

Sommer inklusive.

Mit dem SchulPlus- und LehrPlus-Ticket in der Tasche können Jugendliche auch in den Sommerferien im Tiroler Nahverkehr unterwegs sein. Tipp: Alle die momentan nur ein Schul-Ticket haben, können dieses auch jetzt noch upgraden (die bereits bezahlten 19,60 Euro werden den 96,- Euro gutgeschrieben) und dadurch auch in den Sommerferien öffentlich mobil bleiben.

Nightliner mit dabei.

Interessant für Nachtschwärmer. Die Nightliner Innsbruck (Kernzone) und Großraum Innsbruck sowie der Regio Nightliner Ötztal sind in den Plus-Tickets inkludiert.

Schnelle Auskunft.

Wer viel unterwegs ist, kommt oftmals auch in Gegenden, in denen er sich nicht so gut auskennt. Die VVT App SmartRide ist der sichere Begleiter. Nicht nur zur Verbindungssuche für Bus, Bahn oder Tram, auch den schnellsten Weg zur gewünschten Haltestelle hat man mit VVT SmartRide immer dabei. Die App gibt es kostenlos für alle Smartphones (iOS und Android). www.vvt.at/smartride

Learning by doing.

Um SchülerInnen der 3. bis 6. Schulstufe den sicheren Umgang mit öffentlichen Verkehrsmitteln, das Lesen von Fahr-, Zonen- und Liniennetzplänen, das Errechnen von Fahrpreisen und die Nutzung moderner Infosysteme näher zu bringen, bietet der VVT zusammen mit dem Klimabündnis Tirol den Schulworkshop „ÖffisChOOL" an. www.vvt.at/school

Schülerfreifahrt.

Für die Strecke vom Wohnort zur Schule bzw. zur Lehrstelle und retour, ist weiterhin das Schul- bzw. Lehr-Ticket für 19,60 Euro erhältlich (ohne Freizeit-, Ferien- & Nightliner-Nutzung).

Mehr Details auf www.vvt.at/jugend

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 13

kf_banner_hp_schwendau_2011

galerie

zeitenblicke

Von Dorf zu Dorf

Link zur Heimatstimme

schwendau_energiegemeinde_logo

Mehr über Schwendau mobil...

kamin

ortsplan_neu

Kontakt

Gemeindeamt Schwendau
Johann-Sponring-Straße 80
6283 Schwendau
Tel: 05282/22600
Fax: 05282/22600 20
E-Mail: gemeinde@hippach-schwendau.at